vom von von

Tag des offenen Denkmals 2018

Am Sonntag, den 09.09.2018 beteiligen sich fünf Telegraphenstationen aus der Region an diesem deutschlandweiten Aktionstag.

  • In der Zeit von 11:00 bis 17:00 Uhr kann die Station Nr. 11 in Ziegelsdorf (Landkreis Jerichower Land), voll funktionsfähiger Signalmast, besichtigt werden.
  • In Magdeburg beginnt um 14:00 Uhr vor der Johanniskirche eine Führung mit anschließender Turmbesteigung. Auf dem Dach der Johanniskirche befand sich die Telegraphenstation Nr. 14.
  • In der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr öffnen folgende drei Stationen:
    • Nr. 16 Ampfurth, (Landkreis Börde), Schloss- und Telegraphenturm
    • Nr. 18 Neuwegersleben (Landkreis Börde), Stationsgebäude mit funktionsfähiger Telegraphenanlage und Museum zur Geschichte und Technik der optischen Telegraphie
    • Nr. 19 Pabstorf (Landkreis Harz), Ausstellung im Heimatmuseum Dedeleben.

Durch die versetzten Öffnungszeiten besteht die Möglichkeit mehrere Telegraphenstationen an diesem Tag besuchen zu können.

Der jährlich deutschlandweit stattfindende Tag des offenen Denkmals wird in diesem Jahr zum 25. Mal unter Federführung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz veranstaltet. Das diesjährige Jahresthema „Entdecken, was uns verbindet“ passt nahezu perfekt zur optischen Telegraphenlinie Berlin-Koblenz. Der Verein „Optische Telegraphie in Preußen e.V.“ hatte sich im Vorfeld auch mit dem beigefügten Bild von der Telegraphenstation Nr. 18 in Neuwegersleben für das diesjährige deutschlandweit zum Einsatz kommende Plakat der Deutschen Stiftung Denkmalschutz beworben. An diesem Tag sind traditionell viele Baudenkmale, so auch die o.g. Telegraphenstationen, geöffnet.

Das komplette Programm ist unter www.tag-des-offenen-denkmals.de abrufbar.