Aktuelle Meldungen

Baustellen

Keine Meldungen

Aktuell sind uns keine Baustellen oder Sperrungen bekannt.

Wenn Ihnen diesbezüglich etwas auffällt, schreiben Sie uns eine E-Mail oder eine Nachricht über das Kontaktformular.

Nach dem in den vergangenen zwei Jahren die Besuchsmöglichkeiten an den Stationen wegen der Pandemie erheblich eingeschränkt waren, können wir in diesem Jahr die sachsen-anhaltischen Stationen wieder für Besucher öffnen. Die folgende Übersicht zeigt alle Termine und Uhrzeiten, an denen das möglich ist und an denen über die Optische Telegraphie in Preußen informiert wird.

Weiterlesen

Am 07. August veranstaltete der ADFC Magdeburg gemeinsam mit dem Verein Optische Telegra­phie in Preußen e.V. seine jährliche Telegraphenradtour. Sie führte in diesem Jahr durch das Bundesland Brandenburg. Nach dem Start am Bahnhof Werder/Havel war das erste Ziel die Station 5 in Glindow. Weiter ging es über die Stationen 6 in Schenkenberg, 7 in Brandenburg bis zur Station 8 in Kirchmöser. Insgesamt wurde eine Strecke von ca. 60 km gefahren. Der Zuspruch war enorm. Sechsundzwanzig Personen interessierten sich in Verbindung mit einer geführten Radtour für die unterwegs auch kompetent erläuterten Ursprünge der Informationstechnik. Es wurden auch das Lili­enthalmuseum in Derwitz und die Radfahrerkirche in Krielow besucht.

Herzlicher Dank an die Brandenburger Telegraphenfreunde, die die Tour aktiv mit vorbereitet und diese unterwegs tatkräftig unterstützt haben. Es waren auch die erheblichen Fortschritte ihrer bisherigen, ehrenamtlichen Arbeit erkennbar. Neben der ansprechenden Gestaltung des originalen Standortes in Schenkenberg trifft das für uns insbesondere auch auf die an vielen Stellen schon sichtbare Beschilderung des TelRW zu.

August 2021

In den letzten Tagen wurden auch im Landkreis Harz die ersten Schilder zur Wegweisung des Telegraphenradweges angebracht.
Die Beschilderungsplanung dazu wurde im Jahr 2019 auf Basis der kommunal abgestimmten Wegeführung vom Verein Optische Telegraphie in Preußen e.V. erarbeitet. Das Vorhaben wird gegenwärtig im Rahmen eines LEADER-Projektes von der Stadt Osterwieck koordiniert.

Juni 2021